ISWE International Society for Web Engineering
International Society for Web Engineering
      

Charter

Charter of a registered, non-profit association


The following charter is a translation of the German original which is applicable in case of doubt.

English (translation)

German (original)

§ 1 Name, Location, Financial Year
1. The association bears the name "International Society for Web Engineering" ("ISWE)"; after the intended entry into the register of associations with the additive "registered association" or "e.V.".
2. The association is located in Karlsruhe, Germany.
3. The financial year shall be the calendar year.

§ 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr
1. Der Verein führt den Namen "International Society for Web Engineering" oder kurz "ISWE"; nach der beabsichtigten Eintragung in das Vereinsregister mit dem Zusatz "eingetragener Verein" oder "e.V.".
2. Der Verein hat seinen Sitz in Karlsruhe.
3. Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

§ 2 Purpose
1. The purpose of the association is the promotion of science and research in the entire field of Web Engineering, i.e. the realization of solutions within the World Wide Web, its applications and its advancement, in particular its approaches, methods, models, principles and tools, which are based on the information and communication technologies of the internet.
2. More specifically, the purpose of this charter is realized through
a) intensifying and maintaining international scientific relations
b) supporting people working within the field of Web Engineering concerning their scientific and professional work
c) informing the public of the developments of Web Engineering and its effects
d) conducting research projects, which are fully or partly funded by the federal government of Germany, by the German state governments, by the European Community, by recognized foundations or by other international funding organizations, and whose results are made accessible to the public in a timely manner
e) timely publication of all research results from sponsored projects
f) organization of scientific events, such as conferences, conventions, seminars, talks and related exhibitions
g) editing and promotion of publications
h) participation in developments within the field of Web Engineering as well as issues of public statements and recommendations
3. To fulfil its purposes, the society can furthermore
a) acquire the membership in other non-profit organizations
b) co-operate with other national and international institutions

§ 2 Zweck
1. Zweck des Vereins ist die Förderung von Wissenschaft und Forschung im gesamten Bereich des Web Engineering, dass heißt der Realisierung von Lösungen im World Wide Web, ihrer Anwendungen als auch ihrer Weiterentwicklung, im speziellen seiner Ansätze, Methoden, Modelle, Prinzipien und Werkzeuge, die auf Informations- und Kommunikationstechnologien des Internet basieren.
2. Der Satzungszweck wird insbesondere verwirklicht mit der
a) Vertiefung und Pflege internationaler wissenschaftlicher Kontakte
b) Unterstützung der im Bereich des Web Engineering Tätigen in ihrer wissenschaftlichen und beruflich-fachlichen Arbeit
c) Unterrichtung der Öffentlichkeit über die Entwicklung des Web Engineering und dessen Auswirkungen
d) Durchführung von Forschungsvorhaben, die von der Bundesregierung Deutschland, den deutschen Länderregierungen, der Europäischen Gemeinschaft, anerkannten Stiftungen oder sonstigen internationalen Fördereinrichtungen voll oder anteilig finanziert werden und deren Ergebnisse der Allgemeinheit zeitnah zugänglich sind
e) zeitnahen Veröffentlichung aller Forschungsergebnisse aus geförderten Projekten
f) Durchführung wissenschaftlicher Veranstaltungen wie Konferenzen, Tagungen, Seminare, Vorträge und damit verbundene Ausstellungen
g) Herausgabe und Förderung von Fachpublikationen
h) Mitwirkung sowie Abgabe von öffentlichen Stellungnahmen und Empfehlungen zu Entwicklungen im Bereich Web Engineering
3. Zur Verfolgung ihrer Zwecke kann die Gesellschaft ferner
a) ihrerseits die Mitgliedschaft in anderen gemeinnützigen Vereinigungen erwerben
b) mit anderen nationalen und internationalen Institutionen zusammenarbeiten

§ 3 Non-profit Character
1. The association pursues exclusively and directly non-profit purposes in accordance with § 51 AO.
2. The foundation does not act on its own behalf. It does not pursue goals primarily serving its own economic interest.
3. The funds of the association may be used only for purposes stated in the charter. The members of the association do not receive shares in the profits or other allowances from the association’s funds within their role as members.
4. No person may benefit from expenditures that are not related to the purpose of the association, or through inappropriately high allowances.

§ 3 Gemeinnützigkeit
1. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des § 51 AO.
2. Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.
3. Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsgemäßen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder des Vereins erhalten keine Gewinnanteile und in ihrer Eigenschaft als Mitglieder auch keine sonstigen Zuwendungen aus Mitteln des Vereins.
4. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zwecke des Vereins fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

§ 4 Membership
1. Every person of full age living in Germany or abroad, as well as legal entities of the public or private law, can become a member of the association.
2. Application for membership shall be submitted in writing. The executive committee decides on the admission. A letter of complaint can be filed against a rejecting decision within a month after delivery, which is decided upon on the next statutory meeting of the members. The complaint decision shall be delivered in writing. There is no right of membership.
3. The membership ends
a) in the case of death (natural person) or dissolution (legal entity) of the member
b) by withdrawal
c) by exclusion from the association
d) by exclusion due to removal from the membership list
4. The withdrawal must be stated in writing directed at least to one member of the board. It is only possible by complying with a term of one month before the end of a calendar year. A member can be excluded from the association, in case of a serious act against the interests of the association.
5. The exclusion is decided on by the meeting of the members with 2/3 majority. The executive committee shall send a copy of the request for exclusion, including justifications, to the concerned member at least two weeks before the meeting of the members. If there is a written statement of the concerned member, it shall be brought to the attention of the meeting of the members. The exclusion decision shall be communicated to the member by the executive committee in writing and becomes effective upon delivery.
6. A member can be removed from the membership list, if there are arrears of three (3) membership fees or if there exist other arrears of the member of at least this amount at the association.

§ 4 Mitgliedschaft
1. Mitglied des Vereins kann jede volljährige Person des In- und Auslands werden, wie auch eine juristische Person des öffentlichen oder privaten Rechts.
2. Der Aufnahmeantrag ist schriftlich zu stellen. Über die Aufnahme entscheidet der Vorstand. Gegen eine ablehnende Entscheidung kann innerhalb eines Monats nach Zugang schriftlich Beschwerde eingelegt werden, über die von der nächsten ordentlichen Mitgliederversammlung entschieden wird. Die Beschwerdeentscheidung wird schriftlich zugestellt.
Ein Anspruch auf Mitgliedschaft besteht nicht.
3. Die Mitgliedschaft endet
a) mit dem Tod (natürliche Person) oder der Auflösung (juristische Person) des Mitgliedes
b) durch Austritt
c) durch Ausschluss aus dem Verein
d) durch Ausschluss wegen Löschung von der Mitgliederliste
4. Der Austritt muss schriftlich gegenüber mindestens einem Vorstandsmitglied erklärt werden. Er ist nur unter Einhaltung einer Frist von einem Monat zum Ende eines Kalenderjahres möglich. Ein Mitglied kann aus dem Verein ausgeschlossen werden, wenn es in schwerwiegender Weise gegen die Interessen des Vereins verstoßen hat.
5. Über den Ausschluss entscheidet die Mitgliederversammlung mit 2/3 Mehrheit. Der Vorstand hat dem betroffenen Mitglied mindestens zwei Wochen vor der Mitgliederversammlung den Ausschließungsantrag mit Begründung in Abschrift zu übersenden. Eine schriftliche Stellungnahme des betroffenen Mitglieds ist der Mitgliederversammlung zur Kenntnis zu bringen. Der Ausschließungsbeschluss wird dem Mitglied durch den Vorstand schriftlich mitgeteilt und wird mit dem Zugang wirksam.
6. Ein Mitglied kann von der Mitgliederliste gelöscht werden, wenn das Mitglied mit drei (3) Mitgliedsbeträgen im Rückstand liegt oder andere Rückstände des Mitglieds in mindestens dieser Höhe gegen über dem Verein bestehen.

§ 5 Membership Fees
The members pay membership fees. The amount is decided on by the majority of the meeting of the members, respectively effecting the following financial year.

§ 5 Mitgliedsbeiträge
Die Mitglieder zahlen Mitgliedsbeiträge, über deren Höhe und Fälligkeit die Mitgliederversammlung jeweils mit Wirkung für das folgende Geschäftsjahr entscheidet.

§ 6 Organs
The organs of the association Society for Web Engineering are:
1. the executive committee
2. the meeting of the members
The meeting of the members can decide on the establishment of further committees or representative bodies of the association.

§ 6 Organe
Die Organe des Vereins International Society for Web Engineering sind:
1. der Vorstand
2. die Mitgliederversammlung
Die Mitgliederversammlung kann die Bildung weiterer Vereinsorgane oder Gremien beschließen.

§ 7 Executive Committee
1. The executive committee consists of seven persons, the chairman, the deputy chairman, the secretary, the treasurer and three members without a particular area of activities (full board).
2. In order to issue statements that are obligatory by law, the chairman and the deputy chairman form the deputy executive committee in the sense of § 26 BGB. The association is represented judicially and extra judicially by the chairman or by a deputy chairman.
3. The executive committee is elected by the meeting of the members for the duration of two years. The executive committee remains in office until the following election. If a member retires during the term of office, the full board can elect a substituting member for the remaining term of office.
4. The executive committee conducts the business of the association and deals with all administrative tasks, as far as they are not assigned to another representative body of the association by the charter or by law. In particular, it has the following tasks:
a) the execution of the resolutions of the meeting of the members.
b) the summoning and preparation of the meeting of the members. The chairing of the meeting of the members by the chairman or a deputy chairman.
c) the summoning and preparation of the executive committee meeting.
d) the planning of the budget for each financial year, record keeping, creation of the annual report.
e) admission and participation in the exclusion of members.
f) conclusion and termination of contracts of employment.
g) Summoning of committees
5. Limitation of authorisation: The third party authorisation of the executive committee is limited (§26 Abs. 2 Satz 2 BGB). Acquisition, sale, burden and other liabilities of estate (and comparable estate based rights) as well as taking out a loan exceeding 10,000 (ten thousand) Euro requires approval by the meeting of the members. The executive committee can establish its own rules of procedure.

§ 7 Vorstand
1. Der Vorstand besteht aus sieben Personen, dem Vorsitzenden, dem stellvertretenden Vorsitzenden, dem Schriftführer, dem Schatzmeister und drei Mitgliedern ohne bestimmtes Tätigkeitsgebiet (Gesamtvorstand).
2. Vorstand im Sinne des § 26 BGB ist der Vorsitzende und der stellvertretende Vorsitzende. Beide sind stets alleinvertretungsberechtigt.
3. Der Vorstand wird von der Mitgliederversammlung für die Dauer von zwei Jahren gewählt. Bis zu einer Neuwahl bleibt der Vorstand im Amt. Scheidet ein Mitglied während der Amtszeit aus, kann der Gesamtvorstand ein Ersatzmitglied für die restliche Amtsdauer des Ausgeschiedenen wählen.
4. Der Vorstand führt die Geschäfte des Vereins und erledigt alle Verwaltungs-aufgaben, soweit sie nicht durch die Satzung oder Gesetz einem anderen Vereinsorgan zugewiesen sind. Er hat insbesondere folgende Aufgaben:
a) Die Ausführung der Beschlüsse der Mitgliederversammlung.
b) Die Einberufung und Vorbereitung der Mitgliederversammlung. Die Leitung der Mitgliederversammlung durch den Vorsitzenden oder einen stellvertretenden Vorsitzenden.
c) Die Einberufung und Vorbereitung der Vorstandsversammlung.
d) Die Aufstellung des Haushaltsplanes für jedes Geschäftsjahr, Buchführung, Erstellung des Jahresberichtes.
e) Aufnahme und Mitwirkung beim Ausschluss von Mitgliedern.
f) Abschluss und Beendigung von Arbeitsverträgen.
g) Einberufung von Gremien.
5. Beschränkung der Vertretungsmacht des Vorstands: Die Vertretungsmacht des Vorstands ist mit Wirkung gegen Dritte in der Weise beschränkt (§26 Abs. 2 Satz 2 BGB), dass zum Erwerb oder Verkauf, zur Belastung von und zu allen sonstigen Verfügungen über Grundstücke (und grundstücksgleiche Rechte) sowie außerdem zur Aufnahme eines Kredits von mehr als 10000 (m.W. zehntausend) Euro die Zustimmung der Mitgliederversammlung erforderlich ist.
Der Vorstand kann sich eine Geschäftsordnung geben.

§ 8 Meeting of the Members
1. The meeting of the members is responsible for all tasks, as far as they are not allocated to the executive committee or other representative bodies of the association. It is exclusively responsible for the following affairs:
a) authorization of the budget that is set up by the executive committee for the next financial year
b) election of the auditors and the acceptance of the auditing report from the auditors
c) regulation of the amount and maturity of the membership dues
d) electing and recalling the members of the executive committee
e) change of the charter
f) liquidation of the association
g) decision on the complaint against the refusal of an application for membership
h) exclusion of an association member
i) nomination of honorary members.
2.
a) The statutory meeting of the members takes place annually. An extraordinary meeting of the members shall be called up, if
- the executive committee decides the summoning for urgent and important reasons
- one tenth of the members demand the summoning of the executive committee in writing, while indicating reasons.
b) The meeting of the members is called up by the chairman of the board or a deputy chairman in text form, complying with a term of at least one month, indicating the agenda.
The invitation letter is considered as delivered to the member, if it was directed to the address that was last given to the deputy executive committee.
Each member can demand the extension of the agenda until one week before the beginning of the meeting of the members by means of a message in text form. The executive committee decides on the extension of the agenda. Afterwards and during the meeting of the members, requests for extending the agenda can only be accepted by decision of the meeting of the members with a 2/3 majority.
c) The meeting of the members is led by the chairman of the board, if prevented by a deputy chairman, if prevented by another member of the executive committee. If no member of the board is present, the meeting determines the leader.
The meeting of the members elects an election committee for the duration of the execution of elections of the board of directors.
The person who takes minutes is determined by the leader of the meeting.
The mode of election is determined by the leader of the meeting. The election must take place in writing and/or secretly, if 1/3 of the present members entitled to vote request this.
Elections of the board of directors takes the form of written elections. The meeting of the members is quorate, if at least one third of the members entitled to vote is present, and in the case of a change of the association purpose and liquidation of the association, if one half is present.
In the case of the absence of a quorum, the chairman must call up a new meeting of the members with the same agenda within four weeks, which is quorate independently of the number of the present members entitled to vote. In this case votes can also be cast by postal vote or by electronic vote. The details about the postal and electronic votes are regulated by the order of the elections and tunings. This is to be indicated within the invitation.
Each member has one vote. A delegation of votes is not allowed. Decisions are made with a simple majority of the cast valid votes. Abstentions are not taken in account.
Amendments to the charter require a 3/4 majority of the cast valid votes, changes of the association purpose and the liquidation of the association require a 4/5 majority.
The members of the executive committee are elected individually, first the chairman, then the deputy chairman and at last the remaining members.
The candidate who received more than half of the cast valid votes is considered to be elected.
The meeting of the members can give itself bylaws.
3. Evidence of Meeting Resolutions
a) The resolutions of the meeting have to be documented in a transcript
b) The transcript has to be signed by the chairman of the meeting. In case of multiple chairmen chairing the meeting, the most recent has to sign the entire transcript.
c) Every member is eligible to read the transscript.

§ 8 Mitgliederversammlung
1. Die Mitgliederversammlung ist zuständig für alle Aufgaben, soweit sie nicht dem Vorstand oder anderen Vereinsorganen obliegen. Sie ist ausschließlich zuständig für folgende Angelegenheiten:
a) Genehmigung des vom Vorstand aufgestellten Haushaltsplanes für das nächste Geschäftsjahr
b) Wahl der Rechnungsprüfer und die Entgegennahme des Rechnungsprüfungsberichts der Rechnungsprüfer
c) Festsetzung der Höhe und Fälligkeit des Mitgliedsbeitrages
d) Wahl und Abberufung der Mitglieder des Vorstandes
e) Änderung der Satzung
f) Auflösung des Vereins
g) Entscheidung über die Beschwerde gegen die Ablehnung eines Aufnahmeantrages
h) Ausschluss eines Vereinsmitgliedes
i) Ernennung von Ehrenmitgliedern.
2.
a) Die ordentliche Mitgliederversammlung findet einmal jährlich statt. Eine außerordentliche Mitgliederversammlung ist einzuberufen, wenn
- der Vorstand die Einberufung aus dringenden wichtigen Gründen beschließt
- ein Zehntel der Mitglieder schriftlich unter Angabe der Gründe die Einberufung vom Vorstand verlangt.
b) Die Mitgliederversammlung wird vom Vorstandsvorsitzenden oder einem stellvertretenden Vorsitzenden schriftlich unter Einhaltung einer Frist von mindestens einem Monat unter Angabe der Tagesordnung einberufen.
Das Einladungsschreiben gilt dem Mitglied als zugegangen, wenn es an die dem Vertretungsvorstand zuletzt bekannt gegebene Adresse gerichtet wurde.
Jedes Mitglied kann bis spätestens eine Woche vor Beginn der Mitgliederversammlung mittels einer schriftlichen Mitteilung die Ergänzung der Tagesordnung verlangen. Über die Aufnahme zur Tagesordnung entscheidet der Vorstand. Danach und in der Mitgliederversammlung gestellte Anträge auf Ergänzung der Tagesordnung können nur durch Entscheidung der Mitgliederversammlung mit 2/3 Mehrheit zugelassen werden.
c) Die Mitgliederversammlung wird vom Vorstandsvorsitzenden, bei dessen Verhinderung von einem stellvertretenden Vorsitzenden, bei dessen Verhinderung von einem anderen Mitglied des Vorstandes geleitet. Ist kein Vorstandsmitglied anwesend, bestimmt die Versammlung den Leiter.
Für die Dauer der Durchführung von Vorstandswahlen wählt die Mitgliederversammlung einen Wahlausschuss.
Der Protokollführer wird vom Versammlungsleiter bestimmt.
Die Art der Abstimmung bestimmt der Versammlungsleiter. Die Abstimmung muss schriftlich und/oder geheim stattfinden, wenn ein Drittel der erschienen stimmberechtigten Mitglieder dies beantragen.
Vorstandswahlen erfolgen durch schriftliche geheime Abstimmung. Die Mitgliederversammlung ist beschlussfähig, wenn mindestens ein Drittel der stimmberechtigten Mitglieder, bei Änderung des Vereinszwecks und Auflösung des Vereins mindestens die Hälfte anwesend ist.
Für den Fall der Beschlussunfähigkeit muss der Vorsitzende innerhalb von vier Wochen eine neue Mitgliederversammlung mit derselben Tagesordnung einberufen, die unabhängig von der Zahl der anwesenden Mitglieder beschlussfähig ist. In diesem Fall ist auch die Stimmabgabe durch Briefwahl oder durch elektronische Wahl zulässig. Einzelheiten über die Brief- und elektronische Wahl regelt die Ordnung der Wahlen und Abstimmungen. Darauf ist in der Einladung hinzuweisen.
Jedes Mitglied hat eine Stimme. Stimmübertragung ist nicht zulässig. Beschlüsse werden mit einfacher Mehrheit der abgegebenen gültigen Stimmen gefasst. Stimmenthaltungen werden nicht mitgezählt.
Für Satzungsänderungen ist eine 3/4 Mehrheit der abgegebenen gültigen Stimmen, für die Änderung des Vereinszwecks und die Auflösung des Vereins eine solche von 4/5 erforderlich.
Die Mitglieder des Vorstandes werden einzeln gewählt, zuerst der Vorsitzende, dann der stellvertretende Vorsitzende und zuletzt die übrigen Mitglieder.
Es gilt der Kandidat als gewählt, der mehr als die Hälfte der abgegebenen gültigen Stimmen erhalten hat.
Die Mitgliederversammlung kann sich eine Geschäftsordnung geben.
3. Beurkundung der Versammlungsbeschlüsse
a) Über die in der Versammlung gefassten Beschlüsse ist eine Niederschrift aufzunehmen.
b) Die Niederschrift ist von dem Vorsitzenden der Versammlung zu unterschreiben. Wenn mehrere Vorsitzende tätig waren, unterzeichnet der letzte Versammlungsleiter die ganze Niederschrift.
c) Jedes Vereinsmitglied ist berechtigt, die Niederschrift einzusehen.

§ 9 Liquidation of the Association
1. The liquidation of the association can only be decided in a meeting of the members by the majority of votes regulated in § 8. If the meeting of the members does not decide differently, the chairman and the deputy chairman together form liquidators entitled to act as substitute. The stated regulations apply in the case that the association is liquidated for another reason or it loses its capacity to act.
2. In the case of liquidation of the association or the discontinuation of tax-privileged purposes, the asset of the association is devolved on a legal entity of the public law or tax-privileged body for the use of promoting science and research.
3. Decisions on the future use of the asset may be implemented only after a consent with fiscal authorities has been reached.

§ 9 Auflösung des Vereins
1. Die Auflösung des Vereins kann nur in einer Mitgliederversammlung mit der in § 8 geregelten Stimmenmehrheit beschlossen werden. Sofern die Mitglieder¬versammlung nichts anderes beschließt, sind der Vorsitzende und der stellvertretende Vorsitzende gemeinsam vertretungsberechtigte Liquidatoren. Die vorstehenden Vorschriften gelten entsprechend für den Fall, dass der Verein aus einem anderen Grund aufgelöst wird oder seine Rechtsfähigkeit verliert.
2. Bei Auflösung des Vereins oder bei Wegfall steuerbegünstigter Zwecke ist das Vermögen zu steuerbegünstigten Zwecken zu verwenden.
3. Beschlüsse über die künftige Verwendung des Vermögens dürfen erst nach Einwilligung des Finanzamts ausgeführt werden.

(c) 2005-2017 by International Society for Web Engineering e.V. | Disclaimer